Weshalb sich Stromspeicher für Gewerbe in 2021 lohnen können

Während Privatpersonen ihre Motivation für einen Heimspeicher daraus ziehen, sich für eine nachhaltige Energieversorgung einzusetzen, spielt bei Gewerbe und Industrie die Wirtschaftlichkeit eine wesentlich größere Rolle. Zwar möchten Sie Ihren Betrieb sicherlich auch nachhaltig gestalten – sonst würden Sie diesen Blog Post wahrscheinlich gar nicht lesen – aber profitabel sollte das Unterfangen schon auch sein.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, warum die weitläufige Meinung, dass Stromspeicher nur mit üppigen Förderungen und großzügigen Rabatten rentabel sind, nicht mehr gilt und warum und für wen sich 2021 ein Gewerbespeicher lohnen kann.

Wie funktionieren Gewerbespeicher?

Prinzipiell funktionieren Stromspeicher für Gewerbe und Industrie genauso wie ihre kleinen Geschwister für den Heimbereich. Sie machen Energie zeitlich flexibel einsetzbar. Der klassischste Nutzungsfall ist der in Verbindung mit einer Solaranlage. Wird tagsüber viel Energie durch die PV-Anlage erzeugt, passiert es oft, dass der Stromverbrauch niedriger ist als die Erzeugung. Ohne einen Speicher würde diese Energie verschwendet. Mit einem Batteriespeicher kann überschüssiger Strom aufgefangen werden und wird in Schlechtwetterzeiten dann genutzt. Doch auch ohne PV-Anlage können Stromspeicher rentabel sein.

Stetig sinkende Speicherpreise

Diagram LI Batterie Preise

Lange Zeit waren Stromspeicher unrentabel und teuer, weshalb auch die Elektromobilität nur so schleppend vorangekommen ist. Doch die Zeiten haben sich geändert – die Produktion von Lithium-Ionen-Batterien hat in den letzten Jahren stark angezogen und soll bis 2030 eine Kapazität von 1,3 TWh erreichen, eine Vervierfachung der Produktionskapazität 2019. Der Preis von Lithium-Ionen-Batterien ist hingegen von 2010 bis 2020 um ~88 %  gesunken. Das macht sich auch am Speichermarkt bemerkbar: im Heimbereich wurden in Deutschland im Jahr 2020 ca. 88.000 Heimspeicher installiert. Auch der Umsatz von Gewerbespeichern stieg im Jahr 2019 um ca. 23 % Prozent.

Attraktive Förderungen

Hinzu kommt, dass es für PV-Anlagen & Stromspeicher im DACH-Raum, auch für Gewerbe, zahlreiche Förderprogramme gibt. Unten zusammengefasst sehen Sie die Förderprogramme der EU, Deutschlands inkl. der einzelnen Länder, Österreichs und der Schweiz. Die untenstehenden Informationen finden Sie auch im Förderatlas des pv-magazine.

EU

Europäische Union

Europäische Union

- Exekutivagentur für Innovation und Netze (INEA)
- Gemeinsames INTERREG-Sekreteriat Deutschland - Nederland c/o Euregio Rhen-Waal
Deutschland / Germany

Deutschland

Deutschland

Exportinitiative Energie, Projektträger Jülich, KfW Bankengruppe, Bundesamt für Wirschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Deutsche Bundesstiftung Umwelt, VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Zukunft-Umwelt-Gesellschaft (ZUG) GmbH, Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Österreich / Austria

Österreich

Österreich

- Österreichweite Förderung für PV & Stromspeicher aus Sonderförderung, Klimafonds und OEMAG
- Weitere bundeslandspezifische Förderung
Mehr
Schweitz / Switzerland

Schweiz

Schweiz

- Förderung von Photovoltaik-Anlagen durch Einspeise­vergütungs­systeme und Einmalvergütungen für Klein- und Großanlagen
Mehr
Baden Württemberg

Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

- Speicher mit PV bis zu 30 kWp erhält 200€/kWh. Ab 30 kWp wird mit 300€/kWh gefördert. Max 30% der Netto­investitionskosten 45.000€
- Intelligente Anbindung von Ladeinfrastruktur an das Stromnetz
Mehr
Bayern / Bavaria

Bayern

Bayern

- PV- und Speicher­anlagen bis 30 kWh Kapazität mit max. 3200€
- München: 300€ pro kWh i.V.m. PV. Förderung bis max. 15.000€ oder max. 50 %. Bei Insel- und Autarkiefähigkeit noch mal 500€
Mehr
Berlin

Berlin

Berlin

- Bei neuen PV-Anlagen mit Speicher wird pro 1,2 kWp jede 1 kWh Speicher­kapazität mit 300€ gefördert.
Max. 15.000€
Mehr
Brandenburg

Brandenburg

Brandenburg

- Projektförderung für Unternehmen und Kommunen
- Energieaudits und Energieberatung mit 35-80 % gefördert
Mehr
Hessen / Hesse

Hessen

Hessen

- Fokus auf kommunale Gebiets­körperschaften & Energiedienstleister. Zuschuss von 30-100 %, Minimum 25.000€
- Gewerbe mit bis zu 30 %. Min. 30.000€;
Max. 50.0000€
Mehr
Mecklenburg Vorpommern / Mecklenburg western Pomerania

Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern

- Gewerbe, Vereine, kommunale Körper­schaften; Min. 20.000€
- Beratung & Planung mit 5.000€;
Max. 50 % der Finanzierung; Amortisationszeit min. 5 Jahre
Mehr
Niedersachsen / Lower Saxony

Niedersachsen

Niedersachsen

- PV-Anlagen mit Speicher bis zu 40% der Netto­investitions­kosten; Max. 50.000€
- Nicht öffentl. Lade­infrastruktur (auch PV & Speicher als Puffer / Booster) mit 60-80 % der Gesamtausgaben. Einzelne Ladepunkte bis 22 W bis 2.500€; Ladepunkte ab 100 kW bis 10.0000€. (Planung & Beratung bis zu 20 %)
Mehr
Nordrhein Westfalen / North Rhine Westfalia

Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen

- Neue PV-Anlagen mit Speicher (max. Verhältnis 1:3) mit 150€/kWh; Max. 75.000€
Mehr
Rheinland Pfalz / Rheinland Palatinate

Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz

- Neue PV-Anlagen mit Speicher mit 100€/kWh; Max. 10.000€
(Min. 10 kWh Kapazität + 10 kWp PV)
Mehr
Sachsen / Saxony

Sachsen

Sachsen

- PV Anlage mit Speicher mit 1.000€ + 200€/kWh; Max. 40.000€; Einspeisegrenze 50%
Mehr
Sachsen Anhalt

Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt

- PV mit Speicher bei Mieterstrom bis 100 kWp
- Unternehmen (je nach Größe) Speicher mit Energie­management­system bis max. 500.000€
Mehr
Schleswig Holstein

Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein

- Speicher (mit & ohne PV 3-30 kWp) 400€/kWh; Max. 2.000€
Mehr
Thüringen / Thuringia

Thüringen

Thüringen

- Speicher ab 10 kWh mit 25-40%
- Mieterstrom bis 80%
- Max. 100.000€, min. 60% Eigenverbrauch
Mehr

Gewerbespeicher senken Ihre Betriebskosten – sogar ohne Photovoltaik

Für den Heimverbrauch ist es klar: ein Stromspeicher gekoppelt mit der PV-Anlage macht unabhängig von steigenden Energiepreisen und hilft die Energiekosten im Haushalt nachhaltig zu senken. Doch wie sieht es für Gewerbekunden aus, die oft wesentlich geringere Stromkosten zahlen müssen? Auch hier lohnt es sich oft, einen Stromspeicher zu installieren.

Lastspitzenkappung oder Peak-shaving

Neben dem klassischen Anwendungsfall mit einer PV-Anlage um den Eigenverbrauch zu erhöhen, gibt es speziell für Gewerbe interessante Wege, um Betriebskosten zu senken. Bei Betrieben mit hohen Lastspitzen, zum Beispiel bei Anfahren von Produktionsmaschinen, kann ein Gewerbespeicher Leistungspreise senken.

Anbieten von Ladesäulen

Falls Sie die Möglichkeit anbieten wollen, Elektroautos zu laden, kann es gut sein, dass Ihre Netzanschlussleistung zu gering ist und Sie bei Ihrem Stromanbieter teure Gebühren zahlen müssen, um die Netzanschlussleistung zu erhöhen. Dies ist vor allem relevant für Schnellladesäulen. Hier schafft ein Gewerbespeicher Abhilfe: er kann mit der niedrigen Netzanschlussleistung kontinuierlich geladen werden und stellt die nötige Leistung bereit, wenn ein Elektroauto an die Ladesäule angeschlossen wird.

Individuelle Betrachtung ist nötig

Allgemein gilt, dass die Wirtschaftlichkeit immer im konkreten Zusammenhang mit dem Projekt steht. Treten Sie noch heute in Kontakt mit uns und wir überprüfen gemeinsam mit unseren Partnern, ob bei Ihnen die Voraussetzungen für wirtschaftlichen Betrieb gegeben sind. Hierfür stehen wir bei STABL Energy als Wechselrichter-Hersteller zusammen mit unseren Partnern als Berater zur Verfügung.

Fazit

Dass Stromspeicher teuer und nur etwas für Nachhaltigkeits-Enthusiasten sind, ist im Jahr 2021 nicht mehr aktuell. Durch sinkende Speicherpreise, die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten und attraktive Förderprogramme der Länder können Sie als Gewerbetreibende Ihren Betrieb auf nachhaltige Weise wirtschaftlicher machen. Abschließend haben wir von STABL Energy noch einen Profi-Tipp für Sie:

Effizienz beachten!

Eine wichtige Betrachtung bei den Betriebskosten, die oft übersehen wird, ist die Effizienz des Systems. Bei den Speicher- und Entladeprozessen entstehen durch die Energieumwandlung Verluste, was sich negativ auf die Betriebskosten auswirken kann. Vor allem der Wechselrichter spielt hier eine wesentliche Rolle. Erfahren Sie hier mehr darüber wie der Wechselrichter von STABL Energy konventionellen Wechselrichtern in puncto Wirtschaftlichkeit überlegen ist.

Sie haben Interesse an einem Speicher mit STABL Wechselrichter-Technologie?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören und Ihre Fragen zu beantworten.

Share it!

Share on linkedin
  LinkedIn  
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
    Twitter    
Share on email
      Email